DER BIODYNAMISCHE BAUERNHOF

Das Herzstück des Projekts

Die Bauernhof ist das zentrale Element des Projekts „Votre Cercle de Vie“, hier werden die Besucher empfangen.

Er ist der zentrale Ort unserer Produktion und wird autonom sein, sowohl in Bezug auf die Nahrungsressourcen als auch auf die verschiedenen Energien, die für seinen Betrieb erforderlich sind. Der Erhalt der biologischen Vielfalt, der Respekt vor Tieren und der Schutz alter Arten sind bereits heute unsere Prioritäten. Das Ganze steht im Einklang mit dem Rhythmus der Natur.


DIE PRINZIPIEN UNSERES BAUERNHOFES

Was ist Biodynamik?

Biodynamik „sorgt für die Gesundheit des Bodens und der Pflanzen, um Tiere und Menschen gesund zu ernähren", erklärte Rudolf Steiner.

Die Biodynamik stärkt Ackerland und fördert die Bodenfruchtbarkeit: Tiere und Pflanzen sind gesund und ihre Produkte von hoher Qualität. Die Umstellung auf Bio- und Permakultur begann im Jahr 2010 und führte 2012 zur Erlangung des Bio Suisse-Labels. Seit 2016 ist der Betrieb von Demeter biodynamisch zertifiziert. Jetzt sind wir bereit, unser Wissen weiter zu vermitteln.

Das anvertraute Land wird mit biodynamischen Methoden bewirtschaftet. Ausgeglichener Boden ist die Basis allen Lebens. Es ist wichtig, im Einklang mit der Natur und in geschlossenen Kreisläufen zu arbeiten. Düngemittel stammen beispielsweise aus Exkrementen verschiedener Nutztierarten, die nach aeroben und anaeroben Verfahren entwickelt werden. Das Ausbringen des Düngers erfolgt zum geeigneten Zeitpunkt unter Berücksichtigung des Mondes und der Wetterbedingunen, so respektieren wir Erde und Atmosphäre.

Das Familienunternehmen umfasst mit der Alp ca. 27 Hektar Wiesen sowie ca. 80 Hektar Weidefläche.

Weiter bewirtschaften wir die Bergweide Sazième, die rund 140 Hektar Weideland werden von ca. 80 Rindern besetzt.

PRODUKTE VOM HOF

DER HOF UND SEINE PRODUKTE SIND ZERTIFIZIERT FÜR DIE LABELS DEMETER UND BIO-SUISSE

Morceau de fromage d'alpage l'Etivaz AOP BIO
Etivaz Alpkäse
Demeter Fleisch
Le remplissage du pot à lait au distributeur automatique
Rohmilch
Alpenbutter
Oignons qui poussent
Permakultur

DIE ALP Pâquier-Mottier

Der Etivaz Käse

Anfang Mai werden die Tiere auf die Alpweiden gebracht, wo der Etivaz Alpkäse hergestellt wird. Regelmässig kommen Freunde, Besucher und Kunden vorbei, um die Herstellung des Etivaz im Kupferkessel über dem Holzfeuer zu bewundern. Sie entdecken dabei auch die Wollschweine, die draussen mit Freude in der Erde wühlen, die Simmentaler Kühe, die stolz den Kopf heben, um ihre Hörner zu zeigen und bestaunen die schöne alpine Landschaft.

Nach einem schönen Sommer auf der Alp wird zu Beginn des Herbstes das Fest des Alpabzuges sehnsüchtig erwartet. Mit grosser Freude und Hingabe werden die schönen Kühe für diesen besonderen Tag mit Blumen und Zweigen geschmückt. In Begleitung von Freunden und Familie steigt die stattliche Kuhherde, begleitet vom Klang der Glocken und Treicheln, ins Dorf hinab. 

  • Höhe der Alp: 1375 m
  • Baujahr: 1756

TIERE AUF DEM BAUERNHOF

DIE VIELFALT

Auf unserem biologisch-dynamischen Familienbetrieb lebt eine Vielzahl von Tieren. Die meisten von ihnen stammen aus den Rassen von Pro Specie Rara, welche sich für den Schutz, die Erhaltung und die Artenvielfalt einsetzt. Die grösste Herde besteht aus reinen Simmentaler Kühen, von deren Milch wir im Sommer auf unserer Alp Pâquier-Mottier feinen Bio Etivaz Alpkäse herstellen.

Die Schweine haben genug Platz auf dem Land, um Schlammbäder zu nehmen und den Boden zu durchwühlen. Die Pferde leben nicht in getrennten Boxen, sondern alle zusammen und können frei über die Felder galoppieren; die Hennen legen ihre Eier in gemeinsame Nester auf frischem Stroh. Die Tiere werden geliebt, jedes wird bei seinem Namen gerufen und es wird alles getan, damit sie sich wohl fühlen. Wenn eines von ihnen krank ist, wird es mit Sorgfalt gepflegt und so weit wie möglich mit natürlichen Heilmitteln behandelt. Viele dieser Präparate stammen aus der Eigenproduktion des Betriebs.

Wir halten auch verschiedene Hühnerrassen, wie die Appenzeller Henne mit ihrem Wappen oder die Schweizer Henne. Unsere Skuddenschafe und Appenzeller Ziegen gehören ebenfalls zu Pro Specie Rara Rassen.

Arche Noah

Wir träumen davon, dass unser Bauernhof gleich der Arche Noah Heimat für verschiedenste Pro Specie Rara Arten sein wird, so dass die Besucher alte Tierrassen, Pflanzen und Bäume entdecken und bewundern können.

Unsere geliebten Tiere

eine Vielzahl von Tierarten

Vache Pure Simmental couché dans les champs
Simmentaler Kühe
portrait du cochon Turopolje
Turopolje-Schwein
Un mouton skudde dans la neige
Skudden Schafe
Hühner
La chèvre observe ce qui se passe
Appenzellerziegen
Shetlandponys
AB 2023

BESCHREIBUNG DES SEKTORS BAUERNHOF

über das Projekt

Das geplante Gebäude wird den neuen Bauernhof beherbergen. Die Kühe werden um ein Sechseck angebunden, dessen Zentrum eine Blume des Lebens sein wird. Die Idee mit dem Sechseck kommt daher, dass sich die Kühe draussen im Freien selber gerne in dieser Form hinlegen. Ein Auslaufplatz neben dem Stall garantiert, dass die Kühe auch im Winter nach draussen gehen können. Da unsere Kühe Hörner tragen, werden sie nachts angebunden. So haben die einzelnen Tiere mehr Ruhe und können sich entspannen. Dieser Bauernhof ist das Zentrum des gesamten Projekts. Die Besucher können die Tiere vom Restaurant, das sich direkt über dem Stall befindet, durch einen Glasboden beobachten. Der Bauernhof wird Teil des Hauptgebäudes namens BOVINO sein, das bedeutet "die Kuh" auf Esperanto. Der Name entspricht der zentralen Bedeutung unserer reinen Simmentaler-Kühe für den ganzen Betrieb.

Wenn die Besucher das Gebäude betreten, sehen sie von der Tiefgarage aus den Käse, der in sechseckigen Kellern reift. Warum? Weil die Moleküle in der Kuhmilch auch diese gleiche Form haben! Dann gehen die Leute nach oben, wo sie der Käseherstellung zuschauen können. Unternehmen können Veranstaltungen buchen, wo sie ihren eigenen Käse herstellen können. Die Besucher haben so Einblick in den Alltag auf einem Bauernhof mit all seinen Tieren. Das Besondere an dieser Scheune ist, dass dort das ganze Jahr über Gemüse angebaut werden soll. Die Idee ist, für die Tiere eine Atmosphäre zu schaffen, als ob sie draussen wären: Pflanzen und Tiere in Symbiose.

Während der Sommersaison, wenn das Vieh auf der Alp weiden wird (ungefähr vom 10. Mai bis zum 10. Oktober), stehen die Stallgebäude leer. Dieser grosse Raum kann nun für "Indoor-Camping" genutzt werden. Anstatt in Zimmern kann man hier in Beduinen-Zelten übernachten. Auch „Schlafen im Stroh“ wird angeboten. Für Leute, die reiten gehen und in der Gegend übernachten möchten, stehen Pferdeboxen zur Verfügung.

In der Biogasanlage werden der Mist und andere organische Abfälle (auch von unseren Partnern) in Energie für Heizung, Warmwasser und Strom umgewandelt. Im Winter wird die Wärme im Stall durch eine Wärmepumpe zurückgewonnen. Damit zeigen wir, dass die Kühe nicht nur Milch und Fleisch produzieren!

frauenmantel

Vorteile

für die Region, für die Gemeinde und für das Individuum

  • Landwirtschaftliche Entwicklung, Herstellung und Verarbeitung vor Ort
  • Sensibilisierung für die Landwirtschaft und für die bevorstehenden Veränderungen
  • Erhaltung der natürlichen Ressourcen für künftige Generationen
  • Qualitativ hochstehende, lokale und zertifizierte biologische Lebensmittel
  • Harmonie zwischen Mensch und Umwelt

NEUES VOM PROJEKT

News

17 Objectifs de Développement Durable ONU

Projekt: Biodynamischer Hof

Bio-Hof & Ziele für nachhaltige Entwicklung

Die Absicht des laufenden Projekts ist es, sich im Rahmen unserer Tätigkeiten und Bereichen an der Realisierung…

Anschauen